Petra Köpping

  1. Welche Begriffe verbinden Sie spontan mit der DDR?
    Leckermäulchen, Trabi, VEB, LPG
  2. Woran erinnern Sie sich besonders gern?
    An gute Nachbarschaften und hilfsbereite Menschen.
  3. Woran denken Sie ungern zurück?
    An mangelnde Reisefreiheit und alltägliche Gängelung.
  4. Wie verlief Ihr Berufsweg?
    • geboren 1958 in Nordhausen
    • verheiratet, 3 Kinder
    • Diplom-Staatsrechtswissenschaftlerin
    • Bürgermeisterin von Großpösna (1989-1990, 1994-2001)
    • Außendienstmitarbeiterin der Deutschen Angestelltenkrankenkasse (1990-1994)
    • Landrätin des Landkreises Leipziger Land (2001-2008)
    • Beraterin der Sächsischen Aufbaubank (2008-2009)
    • Landtagsabgeordnete (seit 2009)
    • Kreisrätin im Kreistag des Landkreises Leipzig (seit 2014)
    • Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration (seit 2014)
    • Parteizugehörigkeit: 1986 bis Juni 1989: SED; Juli 1989 bis Juli 2002: parteilos; seit 1. August 2002: SPD
  5. Was haben Sie in der Freizeit getan?
    Ich habe viel Sport getrieben, war in der Natur unterwegs und habe mich um meine Kinder gekümmert.
  6. Wen aus der DDR verehren Sie besonders und wofür?
    Die einfachen Menschen, die sich untereinander geholfen haben, die verehre  ich.
  7. Was hat Ihre DDR-Vita besonders geprägt?
    Mein Jahr im Bürgermeisteramt in der Gemeinde Großpösna im Wendejahr.
  8. War das Verhältnis von Männern und Frauen zueinander anders als heute?
    Ja. Ich würde sagen, dass die Männer heute charmanter sind.
  9. Welche Meinung hatten Sie 1990 zur Wiedervereinigung?
    Auf der einen Seite war da eine große Freude, aber es gab auch Ängste. Wie geht es persönlich und mit unserer Gesellschaft weiter?
  10. Welche Meinung haben Sie heute zum vereinten Deutschland?
    Vieles ist gut gelungen, wenn man sich unsere Dörfer und Städte anschaut, sieht man das ganz deutlich. Was bis heute nicht geschehen ist, ist die Anerkennung der Lebensleistung der Ostdeutschen.

One Response to Petra Köpping, 59, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration

  1. Redaktion sagt:

    Über Petra Köpping gibt es auch einen lesenswerten Beitrag in der Zeit:

    http://www.zeit.de/2017/17/petra-koepping-integration-sachsen-pegida

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>